2

KÖRPER versus GEIST – der ewige Kampf der Giganten in uns!

Jeder Mensch wird von zwei Kräften beherrscht:

Körper und Geist!

Es ist der ewige Kampf der Giganten.

In allen überlieferten Schriften und Mythologien sind sie der Gegenstand der Betrachtung.

Es sind die entgegengesetzten Pole der gleichen Ur-Kraft.

Der eine Pol ist der begrenzte Körper mit seinen sinnlichen Empfindungen.

Der andere Pol ist das geistige-universelle Bewusstsein mit seinen unendlichen mentalen Möglichkeiten.

Wie können wir diese Kräfte erkennen und in Einklang bringen?

Wir kennen die Darstellung dieser Pole im Symbol von Yin-Yang ☯. Es sind zwei sich ergänzende Kräfte in diesem Leben. Der Körper ist das energetische Vehikel, das die Ideen aus dem Geist (Bewusstsein) physisch umsetzen und somit Erfahrungen schaffen soll. Die Seele dient dabei als Integrator aller Kräfte. Nur allzu oft will sich aber der Körper mit seinen Sinnen dem Geist nicht unterordnen. Er will eigensüchtig die Dominanz zur Befriedigung seiner physischen Bedürfnisse behalten. Wenn das der Fall ist, dann kippt die innere Harmonie und wir haben Chaos und Kampf in unserem persönlichen Leben, aber auch kollektiv in der Welt, die immer ein Spiegel unserer aller Seelen ist.

Der Körper besitzt sein eigenes Bewusstsein

Das Körperbewusstsein zeigt sich im vegetativen Nervensystem. Atmung und alle lebenswichtigen Steuerungen des Körpers geschehen ohne das bewusste Dazutun des Menschen. Das körperliche Heranwachsen und spätere Veränderungen basieren ebenfalls auf periodisch vorbestimmte Hormonausschüttungen. Im Normalfall haben unsere körperlichen Funktionen ihren ganz natürlichen Ablauf.

Der Körper besitzt mit einem zweiten Gehirn – dem „Bauchhirn“ – eine eigene Intelligenz. Diese ist wichtig, weil er durch Gefühle wie Hunger, Durst, Lust und Schmerz dem Menschen Informationen zur Erhaltung des biologischen Lebens geben muss. Diese Informationen werden durch unser Nervensystem an das Limbische System (Verarbeitung der Emotionen im Gehirn) weitergeleitet und dann dem “Großhirn”, unserem Verstand, in Form von Gedanken mitgeteilt. Meist lösen diese Gedanken impulsiv eine Handlung aus. Das Bauchhirn und das Kopfhirn arbeiten eng zusammen. Über 90% unserer bewussten Gedanken sind nur Informationen aus dem “Bauchhirn”.

Auch der allumfassende Geist möchte seine Informationen dem Menschen mitteilen und er macht das über die Intuition. Die Ideen und Gefühle aus der Intuition entspringen aus der Quelle eines höheren Geistes, der nichts mit den Ideen und Gefühlen aus dem biologischen Körperleben zu tun hat. Auch die Intuition bedient sich der Gefühle, die aus dem tiefen Inneren des Menschen aufsteigen.

Es gibt im Menschen zwei Quellen von Gedankenarten. Gedanken, die dem reinen Selbsterhalt auf der biologischen Ebene dienen und Gedanken, die aus einer höheren, geistigen Quelle kommen, die eine mental-geistige Entfaltung des Menschen erfüllen sollen.

Der Mensch hat zwei Wesen in sich

Der Mensch beherbergt in sich zwei Wesen: ein Naturwesen mit einem reinen tierischen Überlebensinstinkt. Und ein geistiges Wesen, das in einem spirituellen (nicht materiellen) Bereich angesiedelt ist. Das ist prinzipiell die Ausgangslage, die wir bisher noch nicht genügend berücksichtigt haben. Wir sind immer davon ausgegangen, dass wir die Gedanken und Gefühle selbst sind. Nein, das ist nicht so. Wir haben Gedanken, die entweder aus der einen oder aus der anderen Quelle stammen.

Wenn die Impulse des tierischen Naturwesens mit seiner reinen Gier des Überlebens in uns dominieren, dann kommt es zu einem direkten Konflikt mit unserem inneren Geistwesen. Beide Kräfte sind aber für unser Überleben und auch für unsere Entwicklung gleich wichtig. Wir brauchen den Körper, um uns kreativ ausdrücken zu können. Beide Kräfte sollen harmonisch miteinander zusammenwirken.

“Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust”

(Goethe / Faust)

Unsere Denkart muss kultiviert werden

Die Fähigkeit denken zu können ist latent eine angeborene Fähigkeit, die je nach Entwicklung und Bildungsgrad durch Erziehung ausgeprägt wird. Diese kognitiven Fähigkeiten müssen durch die Umwelt trainiert werden – durch Anreize und Übung. Diese schlummernde kognitive Fähigkeit, die im Menschen steckt, gibt ihm die Möglichkeit Rückschlüsse zu ziehen. In diesem Sinne ist der Mensch ein mental-geistiges Wesen und unterscheidet sich so vom Tier, welches ein reines Naturwesen ist. Ohne Anleitung durch Eltern und Erzieher würde der Mensch auf der Stufe eines Tieres leben, wie man aus Berichten über Kinder kennt, die alleine mit wilden Tieren in der Abgeschiedenheit überlebt haben.

Ohne seelische Liebe und Zuwendung verkümmert der Mensch

Ich habe in meiner Zeit als Pädagogin in einer Montessori-Schule für mehrfach behinderte Kinder selbst erlebt, welche Auswirkungen mangelnde soziale Zuwendung und Anreize haben. In meiner Hortgruppe war ein Geschwisterpärchen, das jahrelang von seinen Eltern in einem Hinterzimmer einer Gaststätte eingeschlossen war, während die Eltern die Wirtschaft betrieben. Die Kinder waren beide geistig, sozial und körperlich zurückgeblieben. Deprivationssyndrom war die Diagnose. Ohne geistige Anreize und einer wohlwollenden Aufmerksamkeit kann sich ein Kind nicht entwickeln und verkümmert. Geistig, seelisch und körperlich. Der jüngere Bruder hatte auch erhebliche motorischen Beeinträchtigungen. Auch wenn hinter dem Wachstum des biologischen Lebens ein intelligenter Geist steckt, braucht der Mensch für seine Entfaltung eine seelische Zuwendung.

Hinter allem Leben steckt ein intelligenter Geist

Ohne diesen intelligenten Geist wären weder der Körper und seine Abläufe so perfekt koordiniert noch gäbe es irgendwelche Erfindungen. Denn diese unsichtbare Lebensenergie ist es, die sich im Menschen durch sein geistiges Bewusstsein ausdrückt. Der Mensch kann sich als ICH, als ein Individuum, empfinden. Durch die Funktion des Denkens und des Fühlens kann unser Körperbewusstsein überlebenswichtige Bedürfnisse mitteilen. Die gleiche Denkfähigkeit kann sich auch intellektuellen Themen annehmen und diese verarbeiten. Mit dieser Fähigkeit sind wir in der Lage zu lernen. Je mehr wir diesen intelligenten Geist in uns erkennen und auch wahrnehmen, desto mehr sind wir bereit dieses zweite Wesen in uns zu kultivieren.

Der Geist im Menschen will ihn immer weiter zu mehr Möglichkeiten und Fähigkeiten anleiten. Zu welchen Höchstleistungen er fähig ist, sehen wir in unserer modernen Technologie.

“Die Seele ist ein Mittler zwischen

sterblichen Körper und unsterblichen Geist.

Ihre Aufgabe ist es, beide Kräfte in uns zu harmonisieren.”

Die Seele als Mittlerin zwischen Geist und Körper

Und nun kommt die Seele ins Spiel: Ohne sie werden die intellektuellen Fähigkeiten zu rein egoistischen Zwecken benutzt. So lange der Egotrieb des körperlichen Überlebens nicht durch die Seele in Einklang zum Wohle aller integriert ist, wird dieses Ungleichgewicht alle Schöpfungen wieder zusammenbrechen lassen. Nur was sich in Harmonie, im Gleichgewicht mit beiden Kräften befindet, hat eine lange Lebensdauer. In meinem Buch DEIN GLÜCK BIST DU! stelle ich das Prinzip der Harmonisierung dieser Kräfte dar und gebe eine praktische Anleitung für den Alltag.

Wenn der Sohn zum Vater heimkehrt… die Heilige Schrift beschreibt im Lukas Evangelium Kapitel 15 Vers 11-32 genau den Prozess des Erkennens und der Integration. Das Bewusstsein, “nur” ein körperliches Wesen (Sohn) zu sein, wird durch das Bewusstsein, sich als mental-geistiges Schöpferwesen (Vater) zu sehen, abgelöst.

Wenn du erkennst, dass du durch innere Inspiration und bewusstes Denken und Fühlen deine äußere Welt (den Sohn/das Sichtbare/den Körper) beeinflussen kannst, dann hast du die Kontrolle über dein Leben gewonnen.

Deine innere Realität (Vater)

=

deine äußere Realität (Sohn)

In meinem SUPERPOWER-Kurs biete ich dir in 12 Wochen einen schnellen und funktionierenden Weg an, deine wichtigsten Kräfte wieder in Einklang mit deinen beiden inneren Wesenszügen zu bringen. Durch das Wissen, wie du wieder eine Harmonisierung erlangen kannst, musst du im Leben nicht mehr kämpfen. Du bist dann ein bewusster Schöpfer!

Denn der bewusste Umgang mit deinen beschränkenden, natürlichen Reflexen befähigt dich zu einem Leben auf einer höheren SEINSEBENE. Mein SUPERPOWER-Kurs ist ein System, das dich in 12 Wochen dahin bringen wird.

Lass uns gemeinsam den Weg zu einer bewussteren Lebensgestaltung gehen.

❤️️-lich lade ich dich dazu auch in meine persönliche kostenlose Coaching-Gruppe REALITY CHECK ein.

Ich freue mich auf dich!

Deine Renate

DER SUPERPOWER-KURS

„Durchbreche deine alten Muster und erlebe endlich wieder ein Gefühl von Glück und Lebensfreude.“

Entdecke mit dem brandneuen Video-Online-Kurs deine SUPER-POWER – und werde in 12 Wochen wieder der Chef in deine Leben!

DEIN GLÜCK BIST DU

Aktiviere deine 12 verborgenen Seelenkräfte

Ohne Blockaden kann die schöpferische Lebensenergie ungehindert durch dich fließen. Das ist der Zustand reinen Glücks. Dieser Ratgeber ist eine spannende Entdeckungsreise zu deinen verborgenen Kräften. Mit vielen praktischen Übungen!

GLAUBENSMUSTER erkennen, auflösen und neugestalten

Jeder Mensch ist durch vorgelebte Glaubensmuster konditioniert und dreht jeden Tag automatisch dieses unbewusste Programm ab. Wenn du deine begrenzende Routine durchbrechen willst, musst du deine Glaubensmuster erkennen und ändern. Mit diesem Trainingsbuch für eine bewusstere Lebensgestaltung, bekommst du drei einfache Schritte in die Hand, wie du deine Glaubensmuster erkennen kannst. Klare Fragen im Praxisteil dienen dir als Inspiration für neue Sichtweisen.

Mit meiner HOMEBASE bekommst du eine regelmäßige Unterstützung bei deiner eigenen REISE in ein bewussteres, glücklicheres Leben.

BLOGARTIKEL AUF YOUTUBE

 

 

© Alle Rechte vorbehalten

Renate de Graaff

Comments 2

  1. Pingback: Karma - die Enthüllung des Gesetzes des kosmischen Ausgleiches - ALLERBESTES LEBEN

  2. Pingback: DIE 5 GRÖSSTEN ILLUSIONEN - erkennen und frei werden! - ALLERBESTES LEBEN

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.