2

Wenn dein geistiges Bewusstsein erwacht… Teil 1

… werden die Starken die Schwachen unterstützen

Und zwar aus einem inneren Drang heraus füreinander da zu sein. Man nennt das Liebe. Es gibt einen liebevollen Geist, der in allen Menschen und Lebewesen wohnt. Wir ehren diesen Geist in jedem anderen Menschen und teilen die Kraft, die in uns und durch uns wirkt mit uns selbst, indem wir den anderen unterstützen (wenn der will).

Nichts in der Natur lebt für sich selbst.

Flüsse trinken nicht ihr eigenes Wasser.

Bäume essen nicht ihre eigenen Früchte.

Die Sonne scheint nicht für sich selbst.

Blumen duften für andere.

Füreinander da sein ist das Gesetz der Natur.

(unbekannter Dichter)

… übernehmen wir wieder die Verantwortung für unser Leben

Weil wir erkennen, dass wir die Schöpfer unserer eigenen Umstände sind. Wir überlassen die Entscheidungen nicht mehr anderen Menschen. Möglich, dass wir einen Konsens finden müssen im Zusammenleben mit anderen, aber wir lassen uns nicht mehr beherrschen, sondern leben unser Leben.

… gibt es eine erweiterte Wahrnehmung

über unsere körperlichen Empfindungen, Gedanken und Gefühle hinaus. Wir werden WISSEN, dass alles im mental-geistigen Bereich abgespeichert ist. Wir werden die Wahrheit erkennen und diese macht uns zu freien Menschen.

… haben wir Verständnis und Akzeptanz

Für uns und für andere. Wir verstehen, warum die Welt so ist wie sie und wollen sie nicht mehr ändern. Auch andere Menschen lassen wir in Ruhe. Jeder darf in seinem Tempo an der Entwicklung seines Bewusstseins “arbeiten” wie er will. Entwicklung geht nur durch Sog und nicht durch Druck. Wir unterstützen nur, wenn das ausdrücklich gewünscht wird.

… werden wir der Gesellschaft mehr Energie zuführen als nehmen

Wir werden wissen, dass das “Gesetz der Resonanz” uns immer nur das geben kann, was wir selbst geben. Das ist das Ende des Mangels. Dann ist das kleine egoistische Leben beendet und wir öffnen uns für das große Ganze. Dann beginnt das Paradies auf Erden. Wir heben das Papier vom Boden auf, auch wenn es vielleicht ein anderer dort in Ignoranz hingeworfen hat. Wir machen den Anfang!

… befinden wir uns “über” den Umständen

Obwohl wir mitten drin in aktuellen Erfahrungen stecken, erkennen wir, dass wir sie jederzeit durch neue Entscheidungen ändern können. Das, was wir jetzt erleben ist unsere gesammelte Energie von “gestern”. Heute ist der Tag der Veränderung. Wir sind keine Opfer mehr unserer eigenen Umstände. Wir haben sie ja erst selbst geschaffen.

… ist die Kraftquelle in uns

Nur das was wir selbst sind, das wird sich in unserem Leben zeigen. Wir sind mental-geistige Wesen und haben Zugriff auf einen unendlichen Vorratsspeicher an allem, was wir benötigen. Es ist immer alles da. Die Quelle speist uns, wenn wir sie in ihrem Reichtum für uns lebendig anerkennen.

… haben Frieden, Fürsorge und Fairness einen Wert für uns

Die Ego-Gier erlischt irgendwann und wir erkennen unseren Wert in der Gesellschaft. Ebenso wie wir dem anderen seinen Platz lassen. Wir bestimmen, wo wir Schnittstellen haben möchten. Es ist allein unsere Entscheidung, wieviel wir geben wollen. Es gibt kein schlechtes Gewissen. Niemand manipuliert uns mehr damit.

… sind wir “gutartig” (!)

Es gibt dann keine “bösartigen” Zellen in uns mehr! Der Körper ist die Verlängerung unseres Bewusstseins. Öffnen wir uns für das Gute, dann sind wir ganzheitlich gutartig. Diese Wahrheit kennen alle Mystiker aller Zeiten und inzwischen dringt das sogar in die modernen Wissenschaften durch:

Dr. Dirk K.F. Meijer, Professor an der Universität in Groningen/NL, vertritt die Hypothese, dass sich Bewusstsein in einem Feld außerhalb des Körpers befindet, welches das “Gehirn” in einer anderen Dimension umhüllt. Der Körper dient dabei als verlängerter Kanal und arbeitet mit dem Bewusstsein in einer Art “Feedback-Loop” zusammen.

Consciousness Doesn’t Reside in the Brain: New Theory or Old News?

… können wir in anderen ihren inneren Zustand wahrnehmen

Das schützt uns vor Enttäuschungen. Wir wissen intuitiv, wie wir uns anderen Menschen gegenüber verhalten müssen. Auf welchem Energielevel unser Gegenüber steht. Damit werden wir gar nicht erst enttäuscht. Wir entscheiden, wieviel wir bereit sind uns auf den anderen einzulassen.

Im Blog Teil 2 und mit Teil 3 stehen dir weitere Anhaltspunkte zur Verfügung. Also, insgesamt sind es 30 Punkte, an denen du messen kannst, wo du stehst. Diese Aufzählung ist inspiriert durch CCRTBLOG.

Wie dein Bewusstsein erwachen kann und wie das stattfindet, das erkläre ich noch ausführlicher in meinem SUPERPOWER-KURS und aktuellen Büchern:

DER SUPERPOWER-KURS

„Durchbreche deine alten Muster und erlebe endlich wieder ein Gefühl von Glück und Lebensfreude.“

Entdecke mit dem brandneuen Video-Online-Kurs deine SUPER-POWER – die 12 wichtigsten Wochen deines Lebens!

 

DEIN GLÜCK BIST DU

Aktiviere deine 12 verborgenen Seelenkräfte

Ohne Blockaden kann die schöpferische Lebensenergie ungehindert durch dich fließen. Das ist der Zustand reinen Glücks. Dieser Ratgeber ist eine spannende Entdeckungsreise zu deinen verborgenen Kräften. Mit vielen praktischen Übungen!

GLAUBENSMUSTER erkennen, auflösen und neugestalten

Jeder Mensch ist durch vorgelebte Glaubensmuster konditioniert und dreht jeden Tag automatisch dieses unbewusste Programm ab. Wenn du deine begrenzende Routine durchbrechen willst, musst du deine Glaubensmuster erkennen und ändern. Mit diesem Trainingsbuch für eine bewusstere Lebensgestaltung, bekommst du drei einfache Schritte in die Hand, wie du deine Glaubensmuster erkennen kannst. Klare Fragen im Praxisteil dienen dir als Inspiration für neue Sichtweisen.

Ich unterstütze dich bei deiner eigenen REISE in ein bewussteres, glücklicheres Leben.

BLOGARTIKEL AUF YOUTUBE

Comments 2

  1. Pingback: Wenn das geistige Bewusstsein erwacht - Teil 2 - ALLERBESTES LEBEN

  2. Pingback: Wenn das geistige Bewusstsein erwacht... (Teil 3) - ALLERBESTES LEBEN

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.