1

Deine geheime Superpower – und wie du sie aktivieren kannst

Es ist nicht nur eine Superpower, es handelt sich gleich um insgesamt 12!

Zwölf große verborgene Kräfte, die in jedem Menschen vorhanden sind und meist durch fehlende Aufmerksamkeit nur so vor sich hindümpeln. Zufällig werden sie vielleicht mal aktiviert, aber in der Regel weiß der Mensch nicht, welchen sagenhaften Schatz er in seinem Inneren verbirgt.

Warum sind es ausgerechnet 12 verborgene innere Kräfte?

Die Zahl Zwölf hat in allen Kulturen eine starke symbolische Kraft und symbolisiert durch alle Zeiten das Vollkommene, das Perfekte. Ob es die 12 Tierkreiszeichen sind oder in unseren Märchen und Legenden, wie Dornröschen oder König Artus, die Zahl spielt in allen Mythologien eine große, geheime Rolle.

Die griechische Mythologie hat 12 Gottheiten, über die der Psychologe Carl Gustav Jung mittels seiner Forschungen die Grundlage für die zwölf Archetypen geschaffen hat. Die moderne Werbepsychologie hat diese in je vier menschliche Grundbedürfnisse eingeteilt und spricht damit sehr erfolgreich die jeweilige Ziel- oder Bedürfnisgruppe an.

  • Stabilität und Kontrolle vertreten durch die drei Archetypen Herrscher, Fürsorger und Schöpfer
  • Veränderung und Wandel vertreten durch Held, Rebell und Magier
  • Zugehörigkeit und Freunde vertreten durch den Bodenständigen, Liebenden und Narr
  • Unabhängigkeit und Erfüllung durch den Unschuldigen, Entdecker und Weisen

Was aber kaum einer weiß, selbst in unserer westlichen Kultur spiegeln sich die sieben bekannten Chakren aus Indien, die auch Kraftzentren genannt werden, symbolisch wieder in den oben genannten Archetypen und in der biblischen Mystik. Dieses Wissen ist ein universelles Wissen. Jahrtausende alt und in verschlüsselter Sprache sehr wohl gehütet.

Die jüdische Thora, also das christliche Alte Testament, repräsentiert unsere Seelenkräfte durch die 12 Stämme Israels. Es sind die unterschiedlichen Charaktere (man achte hier auf die ganz ähnliche Schreibweise wie Chakra) der Söhne Jakobs, die in jedem Menschen latent vorhanden sind.

Das Bewusstsein und die innere Reife des Menschen werden in der christlichen Mythologie im Neuen Testament durch Jesus demonstriert. Mit zwölf Jahren lehrte er bereits im Tempel und als er eine gewisse Seelenreife hatte, berief er seine zwölf Apostel. Im Originaltext heißen sie übersetzt Disciples, also disziplinierte Nachfolger, denn es bedarf Selbstdisziplin und Selbsterziehung, wenn man seine inneren Kräfte entdecken und diese dann auch in eine positive Richtung aktivieren will.

Wenn man tiefer in die Symbolik der christlichen Mystik eintaucht, dann erkennt man, dass jeder Apostel für ein inneres Charaktermerkmal respektive eine innere Seelenkraft des multidimensionalen Wesens Mensch steht.

Super-Power #1

Der Apostel Judas symbolisiert die Lebenskraft im Menschen. Die physische Lebenskraft ist die Grundlage der körperlichen Existenz. Wie ein unsichtbarer Strom durchzieht diese Lebenskraft den Menschen. Der historische Judas verriet Jesus gegen Geld. Die Judas-Kraft will besitzen und symbolisiert den materiellen Trieb im Menschen. Hier findet sich das 1. Wurzel-Chakra wieder. Wenn diese Kraft ausbalanciert ist, und nicht mehr der reine Selbsterhaltungstrieb den Menschen steuert, dann befindet sich diese Person in Harmonie mit der Urkraft, mit ihrer natürlichen Schaffenskraft.

Super-Power #2

Thaddäus, der Bruder von Jakobus, ist der große Zurückweiser. Er ist die Kraft des Verneinens und des Loslassens. Er wusste, wenn er einen minderwertigen Gedanken zu lange in seinem Bewusstsein trägt, führt dieser früher oder später zu einer entsprechenden Erfahrung in seinem Leben. Wenn der Mensch einen Irrtum erkannt hat, dann kann er ihn mit der Kraft des Loslassens wieder aus seinem Leben entlassen. Die buddhistische Lehre kennt diese Seelenkraft als das 2. Sakral-Chakra. Das Physische Zentrum sitzt im Unterleib. Wenn zum Beispiel Menschen zu sehr am Alten festhalten, dann kann es sein, dass sie unter chronischer Verstopfung leiden.

Super-Power #3

Der Apostel Andreas symbolisiert die Kraft der Integrität, der inneren, unwandelbaren Stärke. Die griechische Übersetzung lautet starker Mann. Er brachte seinen Bruder und viele andere Interessierte zu Jesus, daher nannte man ihn auch den Erstberufenen. Und in der Tat ist die Integrität, die unwandelbare Zusage zu seinem Wort, die stärkste Seelenkraft, die der Mensch hat. Sie steht für anständig, authentisch, unbestechlich und zuverlässig sein.

Super-Power #4

Die Kraft der Ordnung wird durch Jakobus (der Jüngere) repräsentiert. Physikalische Naturgesetze, wie zum Beispiel die Schwerkraft oder das Gesetz der Thermodynamik, bestimmen den Rahmen, innerhalb dessen wir hier auf der Erde leben. Daneben gibt es die unbekannten, mental-geistigen Gesetze. Die Kraft der Ordnung beinhaltet gleich mehrere davon. Hermes Trismegistos, hat sie vor Jahrtausenden im „Kybalion“ genau beschrieben. Das Hauptgesetz „wie oben – so unten“ bzw. „wie innen – so außen“ wird in allen Weisheitslehren als Kernaussage vermittelt.

Wenn du neugierig geworden bist, dann erkläre ich dir in meinem brandneuen Buch DEIN GLÜCK BIST DU sehr ausführlich, welche weiteren SUPERKRÄFTE in dir schlummern und wie du damit ein glücklicheres Leben gestalten kannst.

Einfache Übungen helfen dir dabei wieder die Balance zu finden.

Jeder hat sie – nur wenige kennen sie: Die 12 Seelenkräfte, auch als Chakren bezeichnet.

Tief in deinem Inneren schlummert eine Sehnsucht, deine 12 Seelenkräfte zur vollen positiven Entfaltung zu bringen. Mein brandneues Buch DEIN GLÜCK BIST DU hilft dir dabei!

Solltest du meine Bücher bereits kennen, dann würde ich mich sehr über deine Meinung freuen. Auch bei Fragen stehe ich dir unten in den Kommentaren gern zur Verfügung.

Blogartikel auf YouTube

Comments 1

  1. Pingback: Das ultimative Loslassen... ist sterben - Mind Redesign

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.